Logo Datenschutz Tipps - Koolteeth

Der Staat soll transparenter werden, fordert der Erfinder des Internets

 

Tim Berners-Lee hat HTML erfunden und das World Wide Web erschaffen. Diese Infrastrukturen nutzen Staaten und Geheimdienste aus, um die Bevölkerung zu überwachen. Das ist nicht sehr demokratisch und damit die Macht wieder mehr dem Volk zusteht, fordert Berners-Lee die Offenlegung der staatlichen Daten…Damit verlangt der Informatiker und Physiker Berners-Lee nicht zum ersten Mal mehr Demokratie im Internet. Vor wenigen Monaten forderte er Regierungen auf, einen Grundrechtekatalog zu entwerfen, der an die neuen Herausforderungen des Netzes angepasst wird. Außerdem hält er die Domain- und IP-Vergabe durch die USA für absolut ungerechtfertigt.

Berners-Lee sieht immense Chancen in der Offenlegung von Regierungsdaten. Vor allem aber bemängelt er die momentane Praxis, nach der nur offengelegt wird, was mehrmals angepasst und optimiert wurde. Mit seinem Open Data Projekt will er Politiker davon überzeugen, mehr Transparenz zu schaffen. Die Daten sollen allen zugänglich sein und nicht nur jenen, die dafür bezahlen.

Letztlich bleibt die Frage, ob dieses Projekt Erfolg haben kann. Denn eines ist ganz klar, noch sind Daten der Schlüssel zu Erfolg in vielen Bereichen. Nicht nur die Politik, auch die Wirtschaft könnte Interessen daran haben, Open Data zu verhindern. Wenn jeder alles weiß, besteht kein Wettkampf mehr und damit auch keine Marktmacht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.