Easy SEO Tipps - Koolteeth

Gute Texte schreiben – Hast Du ein Problem? Ich hab die Lösung!

 

Eine neue Studie über Informationsverarbeitung hat ergeben, dass Leser vor allem eines brauchen: Lösungen! Texte, die nur Problemberichte enthielten, wurden weniger bewusst aufgenommen…Die Studie wurde vom Engaging News Project der Uni Austin, Texas,  und dem Solutions Journalism Network durchgeführt, die sich beide dem lösungsorientierten Journalismus verschrieben haben. Zunächst ein kurzes Video über Solutions Journalism.

ARVE Fehler: Modus: lazyload Ist falsch oder nicht ünterstützt. Beachte das Du das Pro Addon brauchst für zusätzliche Modi neben 'normal'.

 

Anreize, die Inhalte mit anderen zu teilen

Durch das Liefern von Lösungen und Ideen hätten die Teilnehmer der Untersuchung ein stärkeres Bewusstsein für den jeweiligen Inhalt entwickelt, fühlten sich weitaus informierter und involvierter. Zudem verspürten die Probanten ein stärkeres Bedürfnis danach, die Inhalte mit anderen zu teilen und eigene Fragen zu formulieren, was bei reinen Problem-Inhalten weniger der Fall sei. Nach dem Lesen solcher lösungsorientierten Texte wäre die optimistische Grundhaltung der Befragten angestiegen und sie hätten sich für weitere Inhalte diesen Typs interessiert.
Ich denke jeder von uns, der regelmäßig Zeitungen liest oder die Nachrichten schaut, wird bestätigen können, dass sich in Anbetracht der Ansammlung von „schlechten Nachrichten“ ab und an ein Gefühl der Ohnmacht einstellt. Je öfter man mit solchen Nachrichten bombadiert wird, desto schneller steigt die Passivität dem ganzen gegenüber, bis man irgendwann garnicht mehr aufpasst.
(Die Studie findest Du hier)

 

Checkliste für Solutions Journalism

Wenn Du jetzt also Lust bekommen hast, diese Form der positiven Nachrichtenerstattung für deinen Blog oder deine Homepage zu nutzen, solltest Du dir die folgende Checkliste genauer anschauen. Sie befindet sich im englischsprachigen Original auf < solutionsjournalism.org > :

1. Beschreibe nicht nur die Lösung, sondern auch das Problem und seine Entstehung!

2. Deine Lösung muss eine nachvollziehbare Antwort auf das Problem geben!

3. Liefere effektive Wege zur Lösung, die Du gründlich recherchiert hast!

4. Der Lösungsweg sollte im Zentrum deines Textes stehen und dargelegt werden!

5. Deine Ideen und Lösungsansätze sollten durch Fakten belegt sein!

6. Du solltest darlegen, wo die Schwächen deiner Lösung sein könnten!

7. Liefere deinen Lesern spannende Einblicke in deinen gedanklichen Entwicklungsprozess!

8. Zeige unparteiische Lösungen auf und behalte deine journalistische Neutralität im Auge!

9. Halte das Niveau so niedrig, dass auch Nicht-Fachleute deine Vorschläge verstehen können!

10. Dein Schwerpunkt sollte auf der Lösung liegen und nicht auf Einzelpersonen.

 

Wer sich an diese 10 Regeln hält, sollte eigentlich schon relativ brauchbare Ergebnisse fabrizieren. Für einen guten Text und eine gute Recherche gelten diese Regeln ohnehin und stellen größtenteils keine revolutionären Erkenntnisse dar.
Im Rahmen von SEO können sie Dir aber sicherlich noch den ein oder anderen Leser bescheren, der sich gerne länger auf deiner Seite aufhält und diese sogar weiter empfiehlt. By the way, wenn Du nach diesem Post gut drauf bist, empfiehl ihn doch bitte weiter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.